Eigentlich wohne ich ja bei meinem Rudel und meine Mama ist eigentlich mein Frauchen. Aber ich hab da auch noch eine richtige Mama, eine Hundemama. An die kann ich mich zwar kaum noch erinnern, aber meine Frauchenmama, die weiß das. Und die weiß auch, wo sich meine Hundemama versteckt hat.

Meine Mama Lynn hat sich zusammen mit Gaby, Klaus, Milah und Sunny in einem neuen Haus versteckt. Aber Frauchen und Herrchen haben den Snickers und mich ins Wohnmobil gepackt und haben Lynn und ihr Rudel besucht. 

Erst hab ich gedacht, wir machen schon wieder Urlaub. Herrchen hat wieder Sachen ins Wohnmobil gepackt, nur ist er nicht so oft hin und her gelaufen. Ja und dann sind wir alle eingestiegen und ganz lange gefahren. Naja nicht soo ganz lange wie im letzten Urlaub, aber schon ein ganzes Stück lang. Und Gaby und Klaus haben sich wohl doch besser versteckt, als Herrchen gedacht hat, denn als wir angekommen sind, waren die gar nicht da. Wir haben auf einer großen Wiese  an einem Berg mit ein paar anderen Wohnmobilen geparkt, aber von Gaby oder Lynn keine Spur. Ja da haben wir erst mal eine Nacht geschlafen und am nächsten Morgen, waren die immer noch nicht da. Also doch Urlaub, hab ich gedacht, aber dann haben meine Leute die Lynn und ihr Rudel doch noch gefunden. Wir sind von der Wiese noch ein kleines Stück gefahren - und siehste - da haben wir sie doch gefunden. Eben doch nicht gut genug versteckt. Wir sind dann ganz doll weit spazieren gegangen, alle Menschen und alle Hunde. Die Menschen haben sich ganz doll gefreut, die Hunde auch - nur ich war lieber etwas vorsichtig. Man kann ja nie wissen. Aber meine Hundemama ist schon ganz alt, also im Vergleich zu mir. Die kann immer noch laufen und rumtoben, nur hören geht nicht mehr so gut. Naja manchmal, wenn ich gerade einen Hasen rieche, dann höre ich auch nicht so gut, aber das ist glaub ich was anderes.

Nach dem großen Spaziergang haben wir im Garten von dem Versteckhaus gesessen. Die Menschen haben Kaffee getrunken. Dann war noch etwas Action. Die freche Sunny, die ist ja noch ganz jung, die springt einfach meinem Herrchen auf den Schoß. Und das, wo der Snickers daneben sitzt. Na da konnste was Spannen. Der Snickers hat die Sunny mal kurz angeraunst und weg gejagt. Erstmal sitzt keiner bei Herrchen auf dem Schoß, außer manchmal ich, oder Sonntagsmorgens der Snickers, wenn er Herrchen weckt. Aber ein fremder Hund, das geht ja mal gar nicht. Ist aber nix passiert, die Ohren sind alle heil geblieben und Blut ist auch keins geflossen. Ich weiß auch nicht, ob die Sunny jemals ein richtiger Aussie werden kann. Die hat gar keine Schlappohren. Ich werd mal den Snickers fragen...

Abends sind wir dann wieder auf die Wiese am Berg zu den anderen Wohnmobilen gefahren. Am nächsten Morgen sind wir dann noch mal zu dem Versteck gefahren und haben noch eine, etwas kleinere Runde mit den allen gelaufen. Dann sind wir wieder nach Hause gefahren. Es war sehr schön, vielleicht suchen wir die Lynn ja noch mal - irgendwann.

Liebe Grüße

Euer Devil