Hallo Leute,
A4kAlso der Snickers und ich sind ja eigentlich immer zusammen unterwegs. Deshalb haben wir uns überlegt, dass wir von jetzt an unser Tagebuch zusammen zu schreiben. Das ist auch für Herrchen leichter mit dem Internetz und so.
Also los geht’s, Herrchen und Frauchen haben den alten Wohnwagen gegen einen Neuen eingetauscht. Der Neue ist etwas anders, Das Auto ist jetzt in den Wohnwagen eingebaut. Das ist cool, wenn wir unterwegs sind, sitzen Herrchen und Frauchen vorne und wir sind alle zusammen, also im Wohnwagen. Leider dürfen wir vorne nicht gucken, Frauchen wird immer sauer und schickt uns zurück. Aber wenn wir anhalten und die beiden aussteigen, zum Einkaufen oder Essen, dann sitzt der Snickers auf dem Fahrersitz. Irgendwann fährt der noch weg mit dem Ding.
Also wir steigen alle in den Wohnwagen und fahren los. Snickers liegt unter dem Tisch und ich leg mich hinter Frauchens Sitz. Es rappelt und klappert mehr als im Auto, aber wir sind ja früher auch nicht im Wohnwagen gesessen, wenn wir in Urlaub gefahren sind. Mit dem neuen Wohnwagen müssen wir nicht auf einen Campingplatz fahren. Der kann einfach überall stehen. Herrchen dreht dann die Fahrersitze um und schon ist alles fertig. Es gibt auch kein Zelt mehr draußen, wie früher. Deshalb dürfen wir auch nicht einfach rauslaufen, wenn die Türe aufgemacht wird. Wir dürfen erst raus, wenn Frauchen das „Lauf- Kommando“ sagt.
Ja und so können wir einfach mit dem Wohnwagen an den Strand fahren, oder auf eine Wiese und den ganzen Tag da stehen bleiben. Wir bleiben auch nicht, wie früher, immer auf der selben Wiese. Wir fahren jeden Tag woanders hin, manchmal nur kurz, manchmal auch länger. Für Hunde ist das toll. Es gibt immer ganz viel zu schnüffeln. Als wir das letzte Mal unterwegs waren, haben wir ganz viele Schafe getroffen. Da musste man immer einen kleinen Berg hochlaufen und da standen die Schafe rum. Die waren ganz schön neugierig. Den Snickers hat das gar nicht interessiert. Der ist mal kurz an den Zaun gelaufen und hat gerochen und dann war ihm der Rest egal. Aber ich wollte da immer hin – nur gucken – ehrlich…
Meistens hatten die Schafe Angst vor mir, aber einmal war eins richtig frech. Das hat immer mit der Pfote aufgestampft und ist gar nicht vom Tor weggegangen. Frauchen sagt, das war vielleicht, weil es ein Baby hatte. Ich hab‘ mich mal ganz groß gemacht und ordentlich gebellt. Na, die hättest du mal sehen sollen, wie es weggerannt ist. Ich glaub’s ja nicht, mit der Pfote stampfen.
Die spinnen, die Schafe….
Wuff, wuff
Eurer Red Devil